powered by

Die schönsten Buden werden belohnt

Der Publikums-Zwetschergmoh 2017. CTZ Nürnberg

Publikums-Zwetschgermoh 2017

Susanne Schrödel ist die Gewinnerin des Publikums-Zwetschgermohs 2017. CTZ Nürnberg

Die Wahl der Christkindlesmarkt-Besucher zum Publikums-Zwetschgermoh 2017 fiel auf Bude Nummer 96 von Susanne Schrödel. In ihrem Stand - unweit der Krippe - verkauft sie Zwetschgenmänner, die auch ausgefallener sein können. Zum Beispiel gibt es Zwetschgenmänner, die Rockstars oder Biker sind. Zum vierten Mal konnten alle Besucher und Fans des Christkindlesmarktes online für ihre Lieblingsbude abstimmen. Mit 134 Stimmen gewann Susanne Schrödel dieses Voting.

 

Zwetschgermoh in Gold, Silber und Bronze

Angelika Weiß mit ihrem goldenen Zwetschgermoh. CTZ Nürnberg

Der Stand von Angelika Weiß erhält 2017 den Zwetschgermoh in Gold. Die Gewinnerin ist seit 2007 am Christkindlesmarkt vertreten und ihr Stand mit der Nummer 90 befindet sich gegenüber der Krippe. Sie verkauft Holzschnitzereien, Krippenfiguren und Christbaumschmuck aus Holz.Für die Jury fiel die Wahl eindeutig aus: "An diesem Stand werden die Produkte sehr klassisch präsentiert. Der Betreiberin gelingt es, ihre Waren von auffallend hoher Qualität hervorrgand in Szene zu setzen. Die traditionellen, handwerklichen Artikel stimmen in ihrer Darbietung ein auf die Weihnachtszeit. Dieser Stand überzeugt nicht nur durch seinen stimmigen Gesamteindruck, er verkörpert auch den traditionellen Markenkern des Nürnberger Christkindlesmarkts." findet die Jury.

Die Gewinnerin des silbernen Zwetschgermohs 2017: Petra Flachmann CTZ Nürnberg

Den Zwetschgermoh in Silber sprach die Jury in diesem Jahr Petra Flachmann zu. Sie bietet an Stand Nummer 69 in der Gasse "Zum Eierzucker", Lebkuchen, Früchtebrot, Mandeln und Gebäck an. "Der ganze Stand ist sehr schön gehalten und reduziert auf das Wesentliche. Hier sieht man beispielhaft, wie man das Thema Lebkuchenherz mit einem klaren Bezug zur Weihnachtszeit auch interpretieren kann. Lebkuchen und Gebäck sind ein wesentlicher Teil des Angebots auf dem Christkindlesmarkt. An diesem Stand wird man nicht von den Waren erschlagen, sondern die Produkte können wirken und zum Kauf einladen", würdigt das Auswahlgremium das Angebot.

 

 

 

 

 

Pierre Steinkamp von "Walhalla Lamm" nimmt den bronzenen Zwetschgermoh 2017 entgegen CTZ Nürnberg

Den Zwetschgermoh in Bronze erhielt der Stand von Uli Teich mit seinem "Walhalla Lamm". Am Stand mit der Nummer 3 in der Gasse "Beim Rauschgoldengel", verkauft der Schäfer seit 2013 alles rund ums Schaf. Das Angebot umfassen zum Beispiel Filzpantoffeln, Einlagen, Wolle und Fell. "Der Stand ist unprätentiös und stimmig. Das Bodenständige der Produkte spiegelt sich auch in der Gestaltung wider. Die Bude vermittelt in bester Verbindung die Themen Weihnachten, Winter und Geschenke", uteilt die Jury.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Der Preisverleihung vorausgegangen war eine kritische Begutachtung der Christkindlesmarktbuden durch ein Auswahlgremium. Diesem gehören die Leiterinnen und Leiter von Marktamt, Congress- und Tourismuszentrale, Presseamt, des Spielzeugmuseums sowie Vertreter der Denkmalpflege in Nürnberg an. 

Entdecke den Christkindlesmarkt

Ihre Anreise zum Nürnberger Christkindlesmarkt

Öffnungszeiten des Nürnberger Christkindlesmarktes

Übernachten in Nürnberg

Silbereisen und Kaffeeflecken: Das Christkind im Interview