powered by

Happy End: Geklautes Krippenschwein hat einen Namen

Sicherheitswacht schaut nach Vorfall verstärkt auf Krippenfiguren

Dank Sophia (9) ist Schwein Else zurück in der Krippe. Foto: Michael Matejka

Ein Ohr fehlt. Wo Else sonst die Lauscher aufstellt, ragt aus einem Schlitz nur ein Splitter hervor. Ansonsten aber hat Else ihren Ausflug schadlos überstanden. Aber nicht nur das fehlende Ohr macht das Holzschwein in der Krippe auf der Kinderweihnacht am Hans-Sachs-Platz besonders, sondern auch: sein Name.

Denn getauft ist hier sonst weder Esel noch Kuh. Nur Schwein Else hat jetzt einen Namen - dank Sophia. Die Neunjährige hat die abhandengekommene Holzsau gefunden und noch rechtzeitig vor Start des Marktes zurückgebracht.

Was war passiert? Eine Woche lang war das Schwein aus der Krippe verschwunden - schätzen die Veranstalter. "Bemerkt haben wir es nämlich nicht sofort", gibt Barbara Lauterbach vom Schaustellerverband mit einem Lächeln zu.

Eltern kontaktierten die Schausteller 

Sie kontaktiert daraufhin die Medien, bittet um Mithilfe. Mit Erfolg. Denn Sophias Mutter, Eva Spörl, liest die Meldung über das verloren gegangene Holztier in den Nürnberger Nachrichten, ehe sie mit ihrer Tochter den Weg in die Schule Insel Schütt geht - und sie auf dem Weg das Schwein im Leo-Katzenberger-Weg im Gebüsch entdecken.

"Dort sind zwei Eichhörnchen gelaufen", weiß Sophia noch, deshalb hat sie unter den Baum geschaut. Ihrer Mutter hätte "das aber nichts gesagt, hätte ich nicht den Artikel gelesen". Die Spörls kontaktierten die Schausteller - und über die Polizei findet Else den Weg zurück auf die Kinderweihnacht. Schwein gehabt.

Gerechnet hatten die Veranstalter damit nicht mehr. Sie sammeln daraufhin Vorschläge, wie das Schwein heißen soll. Die Liste reicht von Leo (wie der Fundort) über Hansi (wie der Hans-Sachs-Platz) bis zu Suggerla. Sophia aber entscheidet sich für Else, weil das auch ihrer Familie am besten gefällt. Eine eigene Krippe hat die Neunjährige übrigens nicht. Doch dafür kommt sie fast täglich an der Kinderweihnacht vorbei.

Auf Else und die übrigen Krippenfiguren des Veranstalters haben die Sicherheitskräfte inzwischen übrigens ein verstärktes Auge. Und das Schweineohr wird im neuen Jahr ersetzt. Das wird auch Sophia gern hören.

Ein Stück Nostalgie: Aufbauarbeiten zur Nürnberger Kinderweihnacht

Bald wird es wieder festlich! Bei der Kinderweihnacht am Hans-Sachs-Platz sind die Aufbauarbeiten im vollen Gange, die Handwerker haben bereits das nostalgische Karussell aufgestellt.

 

Entdecke den Christkindlesmarkt

Noch ein Tag Sonne: Dann wird es stürmisch und nass

Kaltfront zum Wochenende - Am Freitag kann es kräftige Böen geben

Erst Gospel, dann Kirchweih

Der Blue Notes Choir singt in Theilenhofen

Ein musikalisches Großprojekt

Die letzten Dinge

Nichts geht mehr: Erlanger Bahnhof für zwei Stunden gesperrt

Notarzteinsatz am Gleis legt Teile des Zugverkehrs in Franken lahm