powered by

Der Nürnberger Christkindlesmarkt 2021 muss abgesagt werden

Der Nürnberger Christkindlesmarkt 2021 muss abgesagt werden

Timo Reichhart

„Wir haben lange gehofft und daran gewissenhaft gearbeitet, den Christkindlesmarkt 2021 veranstalten zu können. Doch die landesweiten Vorgaben sind eindeutig. Damit kann der traditionelle Markt im zweiten Jahr in Folge nicht stattfinden“, sagt Oberbürgermeister Marcus König.

Impf-Welle muss Corona-Welle brechen

„Ein normales Leben bekommen wir nur zurück, wenn die Impf-Welle die Corona-Welle bricht. Deshalb begrüße ich die Aussage von Ministerpräsident Dr. Markus Söder zur Impfpflicht“, betont OB König. 

Hilfen für Standbetreiber

„Für die Standbetreiberinnen und -betreiber ist die Absage ein schwerer Schlag“, sagt Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas. „Wir haben seit Frühjahr an einem sicheren Christkindlesmarkt in Corona-Zeiten gearbeitet. Jetzt müssen die angekündigten Hilfen von Bund und Land an die Betroffenen so schnell wie möglich und unbürokratisch fließen.“

Das Nürnberger Christkind

Mit der Absage des Christkindlesmarkts fällt auch die geplante, nicht öffentliche Eröffnung des Marktes mit dem weltberühmten Prolog durch das neue Nürnberger Christkind Teresa Windschall aus. Der Prolog sollte ohne Publikum über einen Livestream im Fernsehen und Internet übertragen werden. Auf jeden Fall wird es wieder einen digitalen Adventskalender geben mit 24 Videos des Christkinds. Teresa Windschall wird auch wieder zweimal die Woche eine Telefonsprechstunde wahrnehmen.